Veranstaltungskalender

Huainan Delegationen zu Gast beim CIHD in Deutschland

Zeitraum: 18.07.2011

Delegation und Unternehmensmitglieder von CIHD

Im Juli besuchte eine hochrangige Delegation der Xinkuang (Xinwen) Mining Group Co., Ltd. den CIHD in Düsseldorf. Im Rahmen dieses Besuches organisierte der CIHD mehrere Arbeitstreffen mit deutschen Bergbauunternehmen im Ruhrgebiet.

Die Shandong Energy Xinwen Mining Group Co., Ltd, wurde im Jahr 1956 gegründet und ist heute eine bedeutende Unternehmensgruppe in hauptsächlich staatlichem Besitz. Im Jahr 2010 erzielte die Gruppe eine Kohle-Gesamtfördermenge in Höhe von 37,23 Mio. Tonnen, was einem Umsatz in Höhe von 46,8 Mrd. RMB entspricht. Der Konzern erreichte im Jahr 2010 Platz 14 unter den Top-100-Bergbauunternehmen und Platz 172 unter den Top-500-Unternehmen in China. Die technologische
Innovationsfähigkeit der Xinwen Mining Group Co.,Ltd. schaffte es auf Platz 9 unter allen chinesischen Bergbauunternehmen.

Darüberhinaus wurde der Konzern bereits mit mehreren Auszeichnungen der Branche geehrt: „Nationales Exzellenzunternehmen in der umfassenden Nutzung von Ressourcen“, „Exzellenzunternehmen im Bereich Energiesparsamkeit und Reduktion der Karbonemissionen“, „Management-Exzellenzunternehmen der nationalen Kohleindustrie“ sowie als „Exzellenzunternehmen im Bereich der Firmen- und Unternehmenskultur“. Der Hauptsitz der Shandong Energy Xinwen Mining Group ist in Xintai-Stadt, in der Provinz Shandong. Die rasante Entwicklung des Unternehmens findet jedoch nicht nur in den Städten der Provinz Shandongs wie
beispielsweise Tai'an, Laiwu, Heze, Jinan, Dezhou, Rizhao, Liaocheng und Qingdao statt, sondern auch in weiteren acht Provinzen und autonomen Regionen wie Xinjiang, Innere Mongolei, Shaanxi, Ningxia, Anhui, Yunnan und Guizhou. Außerdem unterhält der Konzern auch Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zu unterschiedlichen, bedeutenden Unternehmen aus Ländern wie den USA, Japan, Südkorea, Polen, Südafrika, Indonesien, Brasilien und Australien.

Die Shandong Energy Xinwen Mining Group konzentriert sich in ihrer Expansionstrategie insbesondere auf die aktive Erschließung der Kohleressourcen in weiteren Provinzen und autonomen Regionen Chinas. Derzeit hat der Konzern eine gesamte Kohlereserve ca. 28,3 Mrd. Tonnen erreicht. In Übereinstimmung mit den strategischen Zielen des zwölften „5-Jahres-Plans“, wird sich die Xinwen Mining Group zukünftig auch unter dem Aspekt Strukturwandel und -förderung konzentrieren und die Entwicklung in diesen Bereichen beschleunigen. Unterstützt werden sollen durch entsprechende Maßnahmen auch weitere Branchen wie Kohle-Chemie, Maschinenbau und moderne Dienstleistungen. Durch eine Erhöhung der Produktionskapazität auf 100 Mio. Tonnen und die dadurch erzielten Umsatzerlöse in Höhe von 100 Mrd. RMB pro Jahr, soll die Konkurrenzfähigkeit gesteigert, eine höhere Rentabilität erzielt und eine nachhaltige Entwicklung des Konzerns durchgesetzt werden. Durch systematische Innovationen und die gezielte Konzentration auf eine konstate Entwicklung, soll so ein internationales Energie- und Chemieunternehmen mit einer hervorragenden Wettbewerbsfähigkeit etabliert werden. Die Interessen der Geschäftsdelegation lagen im Kern auf dem technischen Austausch im Untertagebau. Hier standen Themen wie Klima- und Automatisierungstechnik im Fokus. Darüber hinaus ist eine Kooperation zwischen der RAG AG und Xinwen geplant.

Weiterhin wurde eine mögliche Errichtung eines Doktorandenstudiengangs für Xinwens Tochtergesellschaft Longgu im Bereich Bergbauingenieurswesen diskutiert. Großes Interesse zeigte die Delegation auch an der von der RAG durchgeführten Grubenfahrt. Hier konnten die Teilnehmer sich unter Tage direkt ein Bild machen. Die Kooperationsgespräche wurden am Nachmittag fortgeführt und ein gemeinsames Abendessen rundete den Tag ab. Am 7.7.2011 begrüßte Prof. Luan die Delegation beim CIHD in Düsseldorf zu einer Informationsveranstaltung. Dazu waren die Vertreter deutscher Unternehmen aus verschiedenen Bergbau-Bereichen eingeladen: die Becker Mining Systems AG, die Wärme-Austausch-Technik GmbH, die GTA Maschinensysteme GmbH und die Perforator GmbH. Alle Teilnehmer präsentierten ausführlich ihre Unternehmen und die entsprechenden Tätigkeitsfelder, sowie ihre Produkte, um der chinesischen Delegation einen detaillierten Eindruck in die speziellen Teilbereiche ihrer Betriebe zu geben. Mit kontinuierlichen Bemühungen des CIHD e.V., um die Entwicklung der chinesischdeutschen Beziehungen, möchten wir den Austausch dieser Unternehmen weiterhin fördern und zum Fortbestand der bilateralen, wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China beitragen.



Zurück

 

nach oben