Veranstaltungskalender

Investitionsforum der größten Gold-Abbauregion Chinas Zhaoyuan

Zeitraum: 20.09.2016

Teilnehmer des CIHD-Investitionsforums


Am 20. September 2016 veranstalteten die Stadt Zhaoyuan und der CIHD ein Investitionsforum mit Thema "Kooperationstreffen mit Vertretern der größten Gold-Abbauregion Chinas". Dabei trafen ausgewählte deutsche Teilnehmer auf eine Delegation der Stadtregierung von Zhaoyuan unter der Führung des Bürgermeisters der Stadt, Herr Fuchun Sun.

Die kreisfreie Stadt Zhaoyuan gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Yantai auf der Jiaodong-Halbinsel in der ostchinesischen Provinz Shandong, der wirtschaftlich am stärksten entwickelten Provinz Chinas. Zhaoyuan hat eine Fläche von 1.433 km² und rund 570.000 Einwohner. Im Jahr 2012 konnte die Stadt ein BIP von 55,11 Milliarden RMB aufweisen, und hat damit ein Wirtschaftswachstum von 12,6% erreicht. Die Stadt verfügt über ein hohes Edelmetall-Aufkommen (Gold) und gilt als "die goldene Stadt Chinas". Sie hat die größte Goldmine in China und stellt die landesweit höchste Goldproduktion.

Das Konzept des Treffens sah ausführliche Informationsgespräche deutscher Unternehmer sowie weiterer ausgewählter Gäste und der Delegation und einen Erfahrungsaustausch im Chinageschäft vor. So traf die von dem Bürgermeister, Herrn Fuchun Sun, angeführte Delegation aus Zhaoyuan, zu der unter anderem auch Frau Jiying Huang, Leiterin des Amtes für Wirtschaft und Handel der Stadt Zhaoyuan, Herr Shousheng Li, Geschaftsführer der Shandong Zhaojin Group, gehören, auf über 30 deutsche Gesprächspartner in der Veranstaltung.

In seiner Eröffnungsrede ging der Bürgermeister Fuchun Sun auf die Standortvorteile von Zhaoyuan ein, wobei er insbesondere die verkehrsgünstige Lage der Stadt beschrieb. Darüber hinaus berichtete er über die Wirtschaftsentwicklung in den letzten Jahren der Stadt Zhaoyuan. Zu den Hauptindustrien der Stadt zählen nicht nur Gold, sondern auch Maschinenbau, Elektronik, Autoteile und Reifen sowie die Lebensmittelproduktion. Im Jahr 1992 investierte die Stadt 130 Mio. RMB, um eine moderne Wirtschaftsentwicklungszone zu errichten. Bisher haben bereits über 200 Unternehmen aus mehr als 20 Ländern in dieser Stadt Niederlassungen oder Fabriken gegründet. Insbesondere hat der weltweit führende Technologiekonzern Heraeus entschieden, im Jahr 1995 in Zhaoyuan eine Fabrik zu eröffnen. Herr Sun möchte alle Gäste herzlich einladen, in der Zukunft die Stadt Zhaoyuan zu besuchen und eine enge Zusammenarbeit zu ermöglichen.

In ihrem Grußwort sagte die Vize-Generalkonsulin des Düsseldorf-Konsulats Frau Lili Tao, dass Deutschland als das einzige europäische Land nun vier Generalkonsulate besitzt. Am 28. März 2014 vereinbarten die Regierungen der Volksrepublik China und der Bundesrepublik Deutschland die Errichtung des chinesischen Generalkonsulats in Düsseldorf, der Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Am 19. Dezember 2015 war das Generalkonsulat in Düsseldorf als das vierte chinesische Konsulat in Deutschland offiziell eröffnet.

Weiterhin berichtete sie den Gästen über die bilaterale Beziehung zwischen Deutschland und China. In diesem Jahr haben Bundespräsident Gauck und Außenminister Steinmeier das Land China besucht. Frau Merkel ist auch zweimal nach China geflogen wegen der Teilnahme an der 4th Sino-German Intergovernmental Consultations in Peking und G20 in Hangzhou. Deutschland und China agieren immer als wichtigster Kooperationspartner der anderen Seiten. Die beiden Länder haben nicht nur im Politikbereich, sondern auch im Wirtschaftsbereich die Kooperation intensiviert. Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und China betrug über 30% des gesamten Handelsvolumens zwischen der EU und China. Die bilaterale Investition war in den vergangenen Jahren auch schnell und kontinuierlich gestiegen.

Frau Tao teilte mit, dass Nordrhein-Westfalen(NRW) als das bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste Bundesland in Deutschland immer eine wichtige Rolle für die gegenseitige Beziehung zwischen Deutschland und China spielt. Düsseldorf als die Hauptstadt von NRW ist nun nach London und Paris die 3. beliebteste Stadt für ausländische Investoren in Europa.

In seiner Präsentation erläuterte der Leiter des Service Center Greater China der NRW.INVEST GMBH Herr Dr. Qiang Fu, dass NRW als das bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste Bundesland auch der beliebteste Zielort für Investition in Deutschland ist. Mit 645,6 Milliarden Euro erwirtschaftet NRW 21,3 Prozent des deutschen BIP. Damit liegt das Land deutlich an der Spitze aller Bundesländer. NRW ist auch Europas größter Absatz- und Beschaffungsmarkt. Bei der Kaufkraft mit 22 Punkten belegt NRW Platz 1 aller Bundesländer. NRW hat 72 forschungsorientierte Universitäten, sowie 50 Sonderforschungsbereiche, außerdem gibt es in NRW noch 50 Forschungseinrichtungen. Qualitativ hochwertige Fachkräfte und moderne wissenschaftliche Forschungskräfte sind Grundlage für NRW, eine weltweit führende F & E-Basis zu werden. NRW hat mittels seiner einzigartig leistungsstarken Vorteile in den vergangenen Jahren viele ausländische Unternehmen auf der ganzen Welt gewonnen, und davon sind ca. 900 chinesische Unternehmen. Zurzeit sind ca. 120.000 Chinesen in ganz Deutschland und mehr als 40.000 Chinesen leben und arbeiten in NRW.

In seiner Rede stellte der Präsident des CIHD sowie Geschäftsführer der Famous Industrial Group GmbH, Herr Prof. Wei Luan, die Entwicklungsgeschichte des CIHD vor. Darüberhinaus hat er den deutschen Gästen praktische Vorschläge für die Investition in China gemacht. Im Anschluss gab die Leiterin des Amtes für Wirtschaft und Handel der Stadt Zhaoyuan, Frau Jiying Huang, einen Überblick über den Industriepark der Stadt Zhaoyuan und seine Schlüsselindustrien, außerdem wurde ein moderner German-Sino-Industriepark in Zhaoyuan mit günstigen Konditionen und optimierten Dienstleistungen gegründet, damit deutsche Unternehmen in Zhaoyuan mehrere Vorteile genießen können.

Als Vertreter der deutschen Investoren stellte der Präsident der Heraeus Electronics, Dr. Frank Stietz, allen Gästen die erfolgreiche Investitionsgeschichte der Heraeus Group in der Stadt Zhaoyuan vor. Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein 1851 gegründetes und heute weltweit führendes Familienunternehmen. Mit fachlicher Kompetenz, Innovationsorientierung, operativer Exzellenz und unternehmerischer Führung strebt Heraeus danach, ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte Heraeus einen Umsatz ohne Edelmetalle von 1,9 Mrd. € und einen Gesamtumsatz von 12,9 Mrd. €. Mit weltweit rund 12.500 Mitarbeitern in mehr als 100 Standorten in 38 Ländern hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten. Im Jahr 1995 wurde ein von Heraeus investiertes Joint-Venture in Zhaoyuan gegründet. In den letzten 21 Jahren hat das Joint-Venture fruchtbare Ergebnisse erzielt, um eine Win-Win-Situation zu erreichen und dieses Projekt ist auch als ein erfolgreiches Modell für Investitionen im Ausland von den beiden Ländern erkannt.

Abschließend betrachtet kamen alle Teilnehmer überein, dass ein direkter Erfahrungsaustausch im kleinen Kreis, so wie ihn der CIHD mit den regelmäßig stattfindenden Kooperationstreffen mit Wirtschaftsdelegationen anbietet, eine gute Grundlage für ein Networking auf hohem Niveau darstellt.

 

 

 

 

Zurück

 

nach oben